"Das Haus 2018"-Designerin Lucie Koldova, ® Koelnmesse GmbH, Lutz Sternstein
Herzstück der Wohnraumvision
Herzstück der Wohnraumvision "Das Haus" war das hofartige Wohnzimmer mit Sofalandschaft, ® Koelnmesse_GmbH_Constantin Meyer
 Viel Licht und Klarheit in Lucie Koldovas Räumen schaffte Platz für Inspiration,® Koelnmesse GmbH, Harald Fleissner
Viel Licht und Klarheit in Lucie Koldovas Räumen schaffte Platz für Inspiration,® Koelnmesse GmbH, Harald Fleissner
Der Ruheraum läd zum Entspannen ein, Bild: ® Peter Wuerth
Der Ruheraum läd zum Entspannen ein, Bild: ® Peter Wuerth
Ein luftig und großzügig gestalteter Ankleideraum in
Ein luftig und großzügig gestalteter Ankleideraum in "Das Haus", Bild: ® Koelnmesse GmbH, Constantin Meyer
Lucie Koldovas Badezimmer mit ganz viel Raum zum Relaxen. Bild: ® Koelnmesse GmbH, Constantin Meyer
Lucie Koldovas Badezimmer mit ganz viel Raum zum Relaxen. Bild: ® Koelnmesse GmbH, Constantin Meyer
Ivy-Leuchten von Lucie Koldova, Bild: ® Peter Wuerth
Ivy-Leuchten von Lucie Koldova, Bild: ® Peter Wuerth
"Das Haus" Jack-o'-lantern 1 von Lucie Koldova, Bild: ® Koelnmesse GmbH, Constantin Meyer
"Das Haus" Jack-o'-lantern 2 von Lucie Koldova, Bild: ® Koelnmesse GmbH

Eine Erleuchtung: „Das Haus“ von Lucie Koldova

Wie wohnen wir in Zukunft? In diesem Jahr präsentierte Designerin Lucie Koldova ihre Wohnraumvision in „Das Haus“ auf der imm cologne 2018. Die junge Designerin zaubert ein Konzept mit vielen Lichtquellen für sinnliches und achtsames Wohnen.
Hersteller & Personen
Jedes Jahr präsentiert ein anderer Designer sein visionäres Wohnraumszenario auf der Kölner Möbelmesse. In der Reihe „Das Haus“ entsteht so ein persönliches Statement im Zusammenspiel aus Architektur, Interior Design und Möbeln. Internationale Stars wie Louise Campbell und Sebastian Herkner waren bereits auf der 180 Quadratmeter großen Fläche präsent. „Ich will die Geschichte eines idealen Hauses erzählen, und zwar nicht mit Worten, sondern mit Licht in unterschiedlichsten Formen“, erklärt Lucie Koldova, die dieses Jahr eingeladen war "Das Haus" zu inszenieren, ihren Entwurf. Die junge Pragerin aus der neuen tschechischen Designszene ist für ihre mundgeblasenen Leuchten aus böhmischem Glas für Brokis bekannt. Koldova präsentierte das siebte Haus auf der imm unter dem Konzept „Light Levels“ und setzte auf Licht als zentrales Gestaltungselement. Dafür hat sie speziell zwei Leuchten kreiert: „Ivy“, die wie gläserne Äste leuchtet, und „Jack-o’-lantern“, die an ein Glühwürmchen erinnern. Von oben betrachtet bildete das Wohnzimmer mit Sofalandschaft den zentralen Hof, von dem weitere vier Räume sternförmig abgingen. Viel Licht und Freiraum bieten Raum für Sanftheit und Emotionalität. Koldovas Haus brachte die bunten Facetten des Wohnens zum Strahlen und unterstrich damit den aktuellen Wohntrend zu mehr Achtsamkeit in den eigenen vier Wänden.
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Weitere Informationen
Bitte warten