Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Luca Zanier, UN-Sicherheitsrat, New York, 2008 Foto (c) Luca Zanier
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Luca Zanier, UN-Sicherheitsrat, New York, 2008 Foto (c) Luca Zanier
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Emmanuel Macron nach seiner Amtseinführung 2017, Foto (c) Getty Images Charles Platiau
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Emmanuel Macron nach seiner Amtseinführung 2017, Foto (c) Getty Images Charles Platiau
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Ivanka Trump, Christine Lagarde und Angela Merkel sitzen auf dem East River Chair von Hella Jongerius , Foto (c) Picture Alliance REUTERS Hannibal Hanschke
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Ivanka Trump, Christine Lagarde und Angela Merkel sitzen auf dem East River Chair von Hella Jongerius , Foto (c) Picture Alliance REUTERS Hannibal Hanschke
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Team des Botschafter-Stuhls (Originalentwurf Autoprogettazione von Enzo Mari, 1974) bei CUCULA, Berlin Foto (c) CUCULA e.V., Foto Verena Brüning
Ausstellung Stühle der Macht im Vitra Design Museum, Team des Botschafter-Stuhls (Originalentwurf Autoprogettazione von Enzo Mari, 1974) bei CUCULA, Berlin Foto (c) CUCULA e.V., Foto Verena Brüning

Stühle, Streetart, Straßenszenen

Worauf sitzen die Mächtigen dieser Welt? Wie macht sich Banksys Streetart im Museum? Und wodurch fesseln die Fotos der Ungarin Eva Besnyö? Antworten geben drei spannende Ausstellungen in diesem Herbst – jetzt in Weil am Rhein, Köln und Mailand.
Ausstellungen

Weil am Rhein: Stühle der Macht

Einst saßen nur Könige, während das Volk stand oder kniete. Auch heute nutzen Politiker den Stuhl als Requisit, um Macht zu demonstrieren. Oder sie wählen im Gegenteil bewusst ein zurückhaltendes Modell, das für einen volksnahen Politikstil steht. Das Vitra Design Museum zeigt in der Ausstellung „Stühle der Macht“, wie eng die Geschichte des Stuhls mit dem Ausdruck von Herrschaft, aber auch dem Wandel von Werten verbunden ist. Zu sehen ist etwa ein Papstthron, der für Johannes Paul II. entworfen wurde, und der East River Chair von Hella Jongerius, auf dem Angela Merkel, Christine Lagarde und Ivanka Trump auf dem W20-Frauengipfel in Berlin saßen. Geschichte, bei der man gern nachsitzt!

Stühle der Macht. Vitra Design Museum, Weil am Rhein, bis 17. Februar 2019

https://www.design-museum.de/de/ausstellungen/detailseiten/stuehle-der-macht.html


Mailand: The Art of Banksy

Banksy ist das Phantom unter den zeitgenössischen Künstlern. Zugleich hat der Street Artist, der seine Identität geheim hält, mit seinen explizit kritischen Graffiti längst eine riesige Fangemeinde. Nach verschiedenen Ausstellungen in Galerien widmet ihm das Mudec in Mailand als erstes großes Museum eine Einzelausstellung – ohne dass diese vom Künstler genehmigt wurde. Gezeigt werden mehr als 70 Werke, darunter Gemälde, Skulpturen und Drucke des Künstlers sowie Fotografien und Videos.

The Art of Banksy. A Visual Protest, Museo delle Culture, Mailand, 

vom 21. November 2018 bis 14. April 2019

http://www.mudec.it/eng/the-art-of-banksy-a-visual-protest/


Köln: Eva Besnyö

Fesselnde Blicke, ungewöhnliche Perspektiven, harte Kontraste – die Fotos der ungarischen Künstlerin Eva Besnyö (1910–2003) beeindrucken. Das Käthe Kollwitz Museum Köln widmet der hierzulande recht unbekannten Fotografin eine sehenswerte Ausstellung. Die rund 80 Fotos sind größtenteils Original-Abzüge aus ihrem Nachlass. Sie umfassen mehr als sechs Jahrzehnte fotografischen Schaffens mit Straßen-, Architektur- und Porträtfotografien – und schreiben mit den Brennpunkten Budapest, Berlin und Amsterdam ein Stück Zeitgeschichte. Stilistisch ist Besnyö ein Kind der Bauhaus-Ästhetik, und ihre Fotos haben bis heute nichts an Modernität und Strahlkraft verloren.

Eva Besnyö, Käthe Kollwitz Museum, Köln, bis 9. Dezember 2018

https://www.kollwitz.de/EVA_BESNYOe_PHOTOGRAPHIN.aspx

Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Weitere Informationen
Bitte warten