Homes for Our Time – Zeitgenössische Häuser aus aller Welt, Philip Jodidio, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Homes for Our Time – Zeitgenössische Häuser aus aller Welt, Philip Jodidio, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Homes for Our Time – Zeitgenössische Häuser aus aller Welt, Philip Jodidio, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Homes for Our Time – Zeitgenössische Häuser aus aller Welt, Philip Jodidio, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Jean Molitor – bau1haus – die moderne in der welt, Hrsg. Nadine Barth, Foto (c) PR
Jean Molitor – bau1haus – die moderne in der welt, Hrsg. Nadine Barth, Foto (c) PR
Jean Molitor – bau1haus – die moderne in der welt, Hrsg. Nadine Barth, Foto (c) Jean Molitor
Jean Molitor – bau1haus – die moderne in der welt, Hrsg. Nadine Barth, Foto (c) Jean Molitor
Bauhaus, Magdalena Droste, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Bauhaus, Magdalena Droste, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Bauhaus, Magdalena Droste, Taschen Verlag, Foto (c) PR
Bauhaus, Magdalena Droste, Taschen Verlag, Foto (c) PR

Wie das Denken
das Sein bestimmt

Basis des Bauhauses war eine gesellschaftspolitische Bewegung – daraus entstanden neue Formen der Architektur, des Designs und der Kunst. Drei Bücher, die zeigen, dass Kreativität stets Ausdruck ihrer Zeit ist.
Leben

Homes for Our Time

Wie reagiert die Architektur auf die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen im 21. Jahrhundert, auf die Dynamisierung und Flexibilisierung von Wohn- und Lebensformen, auf ökologische und ökonomische Herausforderungen und die zuvor unbekannte funktionale Durchdringung von beruflichem, sozialem und persönlichem Leben? Antwort geben mit ihren Eigenheimen und Wochenendhäusern u. a. Shigeru Ban, Steven Holl, MVRDV, Xu Fu Min, Desai Chia, Lily Jencks und Marcio Kogan.

Homes for Our Time – Zeitgenössische Häuser aus aller Welt, Philip Jodidio, Taschen Verlag,

456 Seiten, 50 Euro


Jean Molitor – bau1haus – die moderne in der welt

Den Erben des Bauhauses spürt der Fotograf Jean Molitor seit 2009 auf der ganzen Welt nach. In seinem Kunstprojekt „bau1haus“ nimmt er die Ästhetik der Bauten in den Fokus: Er sieht sie als zentrales Element einer epochemachenden Bewegung in Architektur, Kunst und Design, die aus dem Jugendstil in die Moderne führt, und macht durch seine Bilder globale Verbindungen des Bauhauses deutlich.

Jean Molitor – bau1haus – die moderne in der welt, Hrsg. Nadine Barth, Hatje Cantz, 160 Seiten,

40 Euro


Bauhaus

In einem Zeitraum von nur 14 Jahren zwischen den beiden Weltkriegen veränderte die Kunst- und Gestaltungsschule Bauhaus das Antlitz der Moderne. In Zusammenarbeit mit dem Bauhaus-Archiv in Berlin zeichnet diese aktualisierte Ausgabe mit über 550 Abbildungen auf 400 Seiten die Geschichte und Wirkung dieser legendären Kulturinstitution nach, deren Gestaltungsbegriff das 20. Jahrhundert geprägt hat.

Bauhaus, Magdalena Droste, Taschen Verlag, 400 Seiten, 40 Euro

We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.More Information
Please wait