Emily Katz und Adam Porterfield, Foto (c) Ellie Lillstrom
Emily Katz und Adam Porterfield, Foto (c) Ellie Lillstrom
Musik meets Marokko, Foto (c) Ellie Lillstrom
Musik meets Marokko, Foto (c) Ellie Lillstrom
Grünpflanzen und Blumen prägen den Look, Foto (c) Ellie Lillstrom
Grünpflanzen und Blumen prägen den Look, Foto (c) Ellie Lillstrom
Bad mit Pflanzen und frei stehender Wanne, Foto (c) Ellie Lillstrom
Bad mit Pflanzen und frei stehender Wanne, Foto (c) Ellie Lillstrom
Regale aus Walnussholz, Foto (c) Ellie Lillstrom
Regale aus Walnussholz, Foto (c) Ellie Lillstrom
Selbstgeknüpfte Makrameedecke, Foto (c) Ellie Lillstrom
Selbstgeknüpfte Makrameedecke, Foto (c) Ellie Lillstrom
Geschenkt ein Klavier, Foto (c) Ellie Lillstrom
Geschenkt ein Klavier, Foto (c) Ellie Lillstrom

Ein kreativer Ort
zum Wohlfühlen

In Portland an der US-Westküste hat sich die Künstlerin Emily Katz zusammen mit ihrem Mann ihr Haus im Stil der Bohème eingerichtet.
Ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Materialien, Farben und Formen: Designerstücke, kombiniert mit Trödel, viel Kunst und Pflanzen überall.
Hersteller & Personen

Was auch immer Emily Katz in die Hände bekommt, wird zu einem Kunstwerk. Dazu hat sie einen Bestseller über Makramee geschrieben. „Modern Macramé“ erklärt die Technik des orientalischen Knüpfens, die in der Hippie-Zeit groß in Mode war. Jetzt erlebt Makramee ein Revival in moderner Form. Was man alles aus Fäden und Seilen knüpfen kann, hat Emily von ihrer Mutter gelernt. Das Hippieleben der Kindheit hat sie nicht mehr losgelassen. Immer noch trägt sie die Haare lang und läuft am liebsten barfuß. Die Einrichtung spiegelt ihre Einstellung: vielfältig, überraschend, warmherzig. Felle und bunte Webteppiche aus Mexiko sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Die Möbel – zusammengewürfelt, aber passend – „stammen von befreundeten Handwerkern und wurden extra für uns hergestellt, von Firmen, die wir mögen – oder vom Trödel“, erzählt Emily. Ihr Freund ergänzt sie perfekt, auch in Sachen Einrichtung. Wie gut, dass beide die Vorliebe für Grünpflanzen teilen. Mehr als 100 Pflanzen machen das Haus zu einem urbanen Dschungel. Immer wieder wird umdekoriert. Stillstand ist einfach nichts für Emily Katz.

Die ganze Homestory über Emily Katz lesen Sie im aktuellen CI Magazin.


Text: Anke Geffers

We use cookies in order to improve your surfing experience. If you stay on the website, you accept the cookie policy.More Information
Please wait